Güterzugtenderlokomotive 89 7373*


* Die Lok hat diese Nummer nie getragen

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lokomotivdaten - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bezeichnungen und Eigentümer:

1906-1932: Lok 14b (BLEAG - Badische Lokal-Eisenbahnen AG)

1932-1963: Lok 14 (DEBG - Deutsche Eisenbahn-Betriebs-Gesellschaft AG)

1963-1974: Lok 14 (SWEG - Südwestdeutsche Eisenbahngesellschaft)

1974-1987: Lok 14 (Stadt Wiesloch, Denkmallok)

1987-1996: Lok 14 (OLB - Offenbacher Lokalbahn e.V.)

1996-2017: 89 7373 (EFU - Eisenbahnfreunde Untermain e.V., Fladungen)

seit 2017: 89 7373 (Rhön-Zügle e.V., Fladungen)

Hersteller:

Maschinenbau AG Humboldt (Köln-Kalk), Baujahr: 1902, Fabriknummer: 143

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1906-1912: Aktiengesellschaft für Lokomotivbau Hohenzollern (Düsseldorf), Baujahr: 1902, Fabriknummer: 721 K

(seit 29.06.1906, neu mit Lok 14b)

seit 1912: MBG - Maschinenbau-Gesellschaft Karlsruhe, Baujahr: 1912, Fabriknummer: 1059

(seit 1912, Neubaukessel für Lok 14b)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Lebenslauf - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

29.06.1906

Stationierungen und Untersuchungen:

 

Lokbf Wiesloch Stadt: 29.06.1906 - ?.?.1963 (Nebenbahn Wiesloch - Meckesheim - Waldangelloh)  

 

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

1969

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Aktueller Status - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Stand:

Juni 2018

Eigentümer:

Rhönzügle e.V.

Standort:

97650 Fladungen (Bahnhofstraße)

Status:

Seit 2014 betriebsfähige Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Typ T 3 nach Musterblatt M III-4e. Die Lok hat den Rahmen der ehemaligen Lok 12 der SWEG (Hohenzollern 1424, 1901). Die Lok wurde nach einer Gesamtlaufleistung von ca. 800.000 km im Jahr 1969 abgestellt.

Von 1975 bis 1987 stand die Lok als Denkmal am Bahnhof Wiesloch Stadt. 1987 übernahm der Verein OLB - Offenbacher Lokalbahn e.V. die Lok und began in den 1990er Jahren mit der betriebsfähigen Aufarbeitung. Beim Verein OLB erhielt die Lok zuächst die Nummer 89 6143 (in Anlehnung an die 6000er Nummern der DR in der DDR), später wurde der Lok die Nummer 89 7373 zugeteilt. Im Jahr 2005 wurde die Lok nach Würzburg-Zell überführt, wo auf dem Gelände der DGEG Würzburg die Aufarbeitung weitergeführt wurde. Zuvor wurden einige (optische) Kleinstarbeiten im Werk Meiningen durchgeführt. Im Februar 2010 wurde in der Eisenbahnwerkstätte Krefeld mit der Endmontage der Lok begonnen. Am 13.September 2014 absolvierte die Lok eine erste Probefahrt von Fladungen nach Mellrichstadt und zurück ohne Probleme.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

13.09.2014

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Quellennachweise - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Quellen in Printmedien:

EK 10/1994(15), EKAsp 1/1994(117), EK 8/2004(27), EK 7/2005(25), EK 3/2010(30), EK 11/2014(26), LR 11/2014(35,B), LM 12/2014(20,B), EK 2/2015(24)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 89 7373 auf der Internetseite des Vereins Rhön-Zügle e.V.

Informationen und Bilder zur 89 7373 auf der Internetseite Dampflokomotivarchiv.de

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 17.06.2018, letzte Änderung am 14.03.2020

© EMF 2018-06-17, Version 8