Streckendiesellokomotive V 100 1030


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1961-1968: V 100 1030 (DB)

1968-1994: 211 030-2 (DB)

1994-1998: 211 030-2 (DBAG)

1998-1998: 211 030-2 (AVG - Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH)

1998-1999: Lok 01 (BGW - Bahngesellschaft Waldhof AG)

1999-2003: DH 110.01 (BGW - Bahngesellschaft Waldhof AG)

2003-2006: Lok 42 (UST - Unisped Spedition und Transportgesellschaft mbH)

2006-2012: Lok 42 (Wincanton Rail GmbH)

2008-2012: 92 80 1211 030-2 D-WINR (Wincanton, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

2012-2014: 211 030 (Rhenus Rail St. Ingbert GmbH)

2012-2014: 92 80 1211 030-2 D-RRI (RRI, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

seit 2014: Lok 5 (Redler-Service e.K.)

seit 2014: 92 80 1211 030-2 D-RAILS (Redler, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Jung (Jungenthal), Baujahr: 1961, Fabriknummer: 13314

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1961-1998: Mercedes-Benz (Stuttgart), Baujahr: 1961, Fabriknummer: ?

(Typ MB 835 Ab - Diesel 1.250 PS, seit 27.11.1961, neu mit V 100 1030)

seit 1998: Caterpillar Motoren GmbH (Kiel), Baujahr: 1998, Fabriknummer: ?

(Typ 3512 - Diesel 1.420 PS, seit ?.11.1998, Ersatzmotor für 211 030-2)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

27.11.1961

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Schwandorf: 30.11.1961 - 04.04.1962 

 

Bw Frankfurt-Griesheim: 05.04.1962 - 28.05.1965        

 

Bw Fulda: 29.05.1965 - 16.06.1969

 

Bw Bamberg: 29.05.1969 - 03.04.1976

 

Bw Hof: 04.04.1976 - 31.05.1986

 

AW Nürnberg: ?.?.1976 - 12.10.1976 (U 3.0)

 

AW Nürnberg: ?.?.1985 - 01.10.1985 (U 2.8)

 

Bw Trier: 01.06.1986 - 26.05.1988

 

Bw Fulda: 27.05.1988 - 01.06.1991

 

Bw Hof: 02.06.1991 - 17.06.1997

 

AW Nürnberg: ?.?.1993 - 01.10.1993 (B 1.0)

 

z-Stellung:

17.06.1997

Ausmusterung:

31.10.1997

 

Aktueller Status

Stand:

Juni 2021

Eigentümer:

Redler-Service e.K.

Standort:

?

Zustand / Status:

Seit 1998 betriebsfähige Lokomotive in regulärem Einsatz für ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Nach einem Motorschaden wurde die Lok im November 1998 von der Firma Gmeinder remotorisiert.

Untersuchungen als Fahrzeug eines privaten EVU:

Etl 15.05.1998, LSX 22.05.2006, MAL 21.08.2014

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EKSp 140/2021(44,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zum V 100 1030 auf der Internetseite "V100.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 28.06.2021, letzte Änderung am 28.06.2021

© EMF 2021-06-28, Version 7