Streckendiesellokomotive V 100 1041


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1962-1968: V 100 1041 (DB)

1968-1994: 211 041-9 (DB)

1994-2000: 211 041-9 (DBAG)

2000-2019: V 100 1041 (NeSA - Eisenbahn-Betriebsgesellschaft Neckar-Schwarzwald-Alb mbH)

2008-2019: 92 80 1211 041-9 D-NESA (NeSA, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

2019-2020: 211 041-9 (ELBA Logistik GmbH)

2019-2020: 92 80 1211 041-9 D-ELBA (ELBA, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

seit 2020: 211 041-9 (NeSA - Eisenbahn-Betriebsgesellschaft Neckar-Schwarzwald-Alb mbH)

seit 2020: 92 80 1211 041-9 D-NESA (NeSA, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Jung (Jungenthal), Baujahr: 1961, Fabriknummer: 13315

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

seit 1962: Mercedes-Benz (Stuttgart), Baujahr: 1962, Fabriknummer: ?

(Typ MB 835 Ab - Diesel 1.250 PS, seit 12.03.1962, neu mit V 100 1041)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

12.03.1962

Endabnabnahme:

12.03.1962

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Jünkerath: 13.03.1962 - 25.09.1966

 

Bw Gerolstein: 26.09.1966 - 27.09.1975

 

Bw Koblenz: 28.09.1975 - 24.05.1976

 

Bw München Ost: 25.05.1976 - 31.07.1977    

 

Bw Mühldorf: 01.08.1977 - 01.02.1986

 

AW Nürnberg: ?.?.1978 - 12.06.1978 (U 3.0)   

 

Bw Augsburg 1: 02.02.1986 - 31.05.1986   

 

Bw Hof: 01.06.1986 - 28.07.1999

 

AW Nürnberg: ?.?.1987 - 06.07.1987 (B 2.8)

 

AW Nürnberg: ?.?.1995 - 06.07.1995 (B 1.0) 

 

z-Stellung:

28.07.1999

Ausmusterung:

30.06.2000

 

Aktueller Status

Stand:

Juni 2021

Eigentümer:

NeSA - Eisenbahn-Betriebsgesellschaft Neckar-Schwarzwald-Alb mbH

Standort:

78628 Rottweil (im ehem. Bw)

Zustand / Status:

Seit 2000 betriebsfähige Lokomotive in regulärem Einsatz für ein privates Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die Lok wird aber auch für museale Einsätze genutzt. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok wird mit ihrer purpur-roten Lackierung auch vor Museums- und Überführungszügen der Eisenbahnfreunde Zollernbahn eingesetzt. Im Juni 2016 rückte die Lok wegen Motorproblemen ins Werk Bremen ein. Anläßlich der Hauptuntersuchung im Frühjahr 2018 erhielt die Lok eine Neulackierung in purpur-roter Farbgebung. 2019 wurde die Lok an die ELBA Logistik GmbH abgegeben, kam aber 2020 im Zuge einer Zusammenführung der Firmen NeSA - Eisenbahn-Betriebsgesellschaft Neckar-Schwarzwald-Alb mbH und ELBA Logistik GmbH wieder zurück in den Bestand der NeSA.

Untersuchungen als Fahrzeug eines privaten EVU:

LSX 21.09.2000, AW511 23.10.2008, LSX 16.03.2018

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EK 11/2000(28), LRS 5/2002(6), LM 10/2003(25,B), LR 4/2006(41,B), EK 1/2010(57f), EK 7/2016(23), EKSp 140/2021(32,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zum V 100 1041 auf der Internetseite "V100.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 07.06.2021, letzte Änderung am 20.06.2021

© EMF 2021-06-07, Version 10