Schnellzuglokomotive 01 111


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-1949: 01 111 (DRB)

1949-1968: 01 111 (DB)

1968-1976: 001 111-4 (DB)

seit 1976: 01 111 (DDM - Deutsches Dampflokomotivmuseum, Neuenmarkt-Wirsberg)

Hersteller:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1934, Fabriknummer: 10309

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1934-1939: BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1934, Fabriknummer: 10309

(seit 23.11.1934, neu mit Lok 01 111)

1939-1942: Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1931, Fabriknummer: 1178

(seit 11.07.1939, von Lok 01 097)

1942-1943: AEG - Allgemeine Elektricitätsgesellschaft (Hennigsdorf), Baujahr: 1928, Fabriknummer: 3544

(seit 03.07.1942, von Lok 01 057)

1943-1949: BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1930, Fabriknummer: 9315

(seit 15.05.1943, von Lok 01 110)

1949-1955: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1936, Fabriknummer: 22716

(seit 25.08.1949, von Lok 01 138)

1955-1964: AG für Lokomotivbau Hohenzollern (Düsseldorf), Baujahr: 1928, Fabriknummer: 4586

(seit 11.03.1955, von Lok 01 041)

seit 1964: BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1929, Fabriknummer: 9018

(seit 08.12.1964, von Lok 01 017)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

1949-1972: Schichau Werke (Elbing), Baujahr: 1942, Fabriknummer: 3648

(Typ 2'2' T34, seit 08.07.1949, ursprünglich geliefert mit 44 1696)

1972-1976: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1941, Fabriknummer: 15045

(Typ 2'2' T34, seit 14.12.1972, von Lok 44 344)

seit 1976: nicht belegt, möglicherweise Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1931, Fabriknummer: 1204

(Typ 2'2' T32, seit 1976, von 44 1135, ursprünglich geliefert mit 03 055)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

24.11.1934

Endabnahme:

29.11.1934

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Hannover Ost: 29.11.1934 - 04.06.1940

 

RAW Braunschweig: 15.07.1935 - 31.07.1935 (L0)

 

RAW Braunschweig: 27.08.1935 - 04.09.1935 (L2)

 

RAW Braunschweig: 30.12.1935 - 22.01.1936 (L2)

 

RAW Braunschweig: 14.11.1936 - 08.12.1936 (L2)

 

RAW Braunschweig: 24.05.1937 - 24.06.1937 (L0)

 

RAW Braunschweig: 24.05.1937 - 24.06.1937 (L3 oW)

 

RAW Braunschweig: 21.01.1938 - 10.02.1938 (L0)

 

RAW Braunschweig: 03.05.1938 - 25.05.1938 (L2)

 

RAW Braunschweig: 03.06.1939 - 11.07.1939 (L3 mW)

 

RAW Braunschweig: 08.09.1939 - 08.09.1939 (L0)

 

RAW Braunschweig: 05.06.1940 - 19.06.1940 (L2)        

 

Bw Magdeburg: 20.06.1940 - 17.02.1945

 

RAW Braunschweig: 05.08.1941 - 30.08.1941 (L2)   

 

RAW Braunschweig: 27.03.1942 - 03.04.1942 (L0)   

 

RAW Braunschweig: 10.06.1942 - 03.07.1942 (L4)   

 

RAW Braunschweig: 19.10.1942 - 19.10.1942 (L0)   

 

RAW Braunschweig: 09.03.1943 - 15.05.1943 (L4 mFbw)   

 

RAW Braunschweig: 28.07.1943 - 28.07.1943 (L0)   

 

RAW Braunschweig: 06.09.1943 - 06.09.1943 (L0)   

 

RAW Braunschweig: 02.03.1944 - 23.03.1944 (L2)   

 

RAW Braunschweig: 24.03.1944 - 24.03.1944 (L0)   

 

RAW Stendal: 01.06.1944 - 03.06.1944 (L0)   

 

Wabt Halberstadt: 19.10.1944 - 20.10.1944 (L0)   

 

RAW Brandenburg West: 03.11.1944 - 08.11.1944 (L0)   

 

RAW Brandenburg West: 13.11.1944 - 16.11.1944 (L0)      

 

Bw Braunschweig Hbf: 18.02.1945 - 04.08.1946

 

RAW Braunschweig: 05.08.1946 - 27.09.1946 (L2)          

 

Bw Hannover Ost: 27.09.1946 - 19.05.1963

 

RAW Braunschweig: 19.11.1946 - 27.11.1946 (L0)   

 

RAW Braunschweig: 25.02.1947 - 28.04.1947 (L3 oDr)   

 

RAW Braunschweig: 11.10.1947 - 21.11.1947 (L0)   

 

RAW Braunschweig: 22.11.1947 - 29.11.1947 (L0)   

 

RAW Braunschweig: 20.08.1948 - 18.09.1948 (L2)   

 

RAW Braunschweig: 09.11.1948 - 19.11.1948 (L0)   

 

RAW Braunschweig: 26.07.1949 - 25.08.1949 (L4 oFbw)   

 

EAW Braunschweig: 10.03.1950 - 03.05.1950 (L0)   

 

EAW Braunschweig: 30.05.1950 - 06.06.1950 (L0)   

 

EAW Braunschweig: 21.08.1950 - 14.09.1950 (L2)   

 

EAW Braunschweig: 19.02.1951 - 10.03.1951 (L0)   

 

EAW Braunschweig: 28.09.1951 - 20.10.1951 (L2)   

 

Bw Bebra: 21.04.1952 - 23.05.1952 (L0)   

 

AW Braunschweig: 15.07.1952 - 26.07.1952 (L0)

 

AW Nied: 31.10.1952 - 03.12.1952 (L3 oW)

 

AW Nied: 19.02.1953 - 06.03.1953 (L0)

 

AW Nied: 01.12.1953 - 22.12.1953 (L2)

 

AW Braunschweig: 09.04.1954 - 14.04.1954 (L0)

 

AW Braunschweig: 23.10.1954 - 04.11.1954 (L0)

 

AW Nied: 25.01.1955 - 11.03.1955 (L4)

 

AW Nied: 24.01.1956 - 16.02.1956 (L2)

 

Bw Minden: 08.06.1956 - 16.06.1956 (L0)

 

AW Braunschweig: 12.12.1956 - 16.12.1956 (L0)

 

AW Nied: 23.01.1957 - 14.02.1957 (L2)

 

AW Nied: 12.04.1958 - 13.05.1958 (L2)

 

AW Nied: 23.09.1958 - 07.10.1958 (L0)

 

Bw Lehrte: 02.02.1959 - 06.02.1959 (L0)

 

AW Nied: 09.03.1959 - 24.03.1959 (L0)

 

AW Nied: 15.06.1959 - 02.07.1959 (L0)

 

AW Nied: 18.09.1959 - 02.11.1959 (L2)

 

AW Nied: 08.03.1960 - 23.03.1960 (L0)

 

AW Nied: 26.04.1960 - 17.05.1960 (L0)

 

AW Nied: 26.04.1960 - 17.05.1960 (L0)

 

AW Nied: 25.04.1961 - 09.05.1961 (L0)

 

AW Nied: 26.04.1962 - 21.05.1962 (L2)

 

AW Nied: 20.05.1963 - 10.06.1963 (L0)

 

Bw Bremen Hbf: 11.06.1963 - 07.11.1964

 

AW Nied: 06.04.1964 - 05.05.1964 (L0)

 

AW Nied: 09.11.1964 - 08.12.1964 (L3)

 

Bw Trier: 09.12.1964 - 12.01.1968

 

AW Nied: 31.01.1965 - 13.04.1965 (L0)

 

AW Nied: 15.07.1965 - 04.08.1965 (L0)

 

AW Nied: 04.01.1966 - 30.01.1966 (L0)

 

AW Nied: 04.02.1966 - 14.02.1966 (L0)

 

AW Schwerte: 17.02.1967 - 22.03.1967 (L2)

 

Bw Hof: 13.01.1968 - 01.11.1973

 

AW Lingen: 22.05.1969 - 25.06.1969 (L0)

 

Awst Lingen: 18.10.1970 - 16.11.1970 (L2)

 

Awst Lingen: 22.03.1972 - 24.05.1972 (L0.2)

 

AW Braunschweig: 07.11.1972 - 04.12.1972 (L0.0)

 

 

    

z-Stellung:

01.11.1973

Ausmusterung:

06.03.1974

 

Aktueller Status

Stand:

April 2015

Eigentümer:

DDM - Deutsches Dampflokomotivmuseum

Standort:

95339 Neuenmarkt-Wirsberg (ehemaliges Bw, Birkenstraße 5)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die 01 111 wurde im März 1974 nach einer Gesamtlaufleistung von ca. 4.400.000 km als letze Bundesbahn-01 (Altbau) ausgemustert.

Nach der Ausmusterung stand die Lok zwei Jahre im Bw Hof abgestellt, bevor sie am 14.März 1975 durch Günter Knauß von der DB für das DDM - Deutsche Dampflokomotivmuseum übernommen und nach Neuenmarkt-Wirsberg überführt wurde. In Neuenmarkt-Wirsberg wurde die Lok mit großen Windleitblechender Bauart "Wagner" ausgerüstet, die von einer Lok der Baureihe der DR stammen. Mit diesen Windleitblechen konnte der Bauzustand der Lok um das Jahr 1950 annähernd dokumentiert werden. Die Windleitbleche wurden im März 1977 am Tender der 58 311 nach Neuenmarkt-Wirsberg überführt. Endgültig geklärt ist die Herkunft der Bleche noch nicht, in Frage kamen unter anderen die Lokomotiven 01 014 und 01 120. Der Tender (Typ 2'2' T32), der heute zugehörig zur Lok in Neuenmarkt-Wirsberg vorhanden ist, wurde im November 1975 vom AW Braunschweig nach Neuenmarkt-Wirsberg in das DDM überführt und anschließend mit der 01 111 gekuppelt. Der Tender (Typ 2'2' T34), der 1975 mit der Lok nach Neuenmarkt-Wirsberg überführt wurde, wurde 1976 an die 03 131 gekuppelt. Im November 2013 stand die Lok ohne Tender im Rundlokschuppen des Bw Neuenmarkt-Wirsberg und der zugehörige Tender stand im Depot des Museums. 

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 7/1988(21,B), em 12/1989(19), EKSp 17/1990(124ff,B), EKAsp 1/1994(182f,B), LRS 158/1995(98), LRS-HistTfzge 01/2008(6), LM 1/2014(56)

Zweckverband DDM [Herausgeber]: Deutsches Dampflokomotiv-Museum, Museumsführer (Baumann GmbH, Kulmbach, Juni 1994)

Quellen im Internet:

Bilder und Informationen zur 01 111 auf der Internetseite des DDM

Bilder und Informationen zur 01 111 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Informationen zur 01 111 auf der Internetseite "Revisionsdaten.de" 

Eine hervorragende Dokumentation von Steffen Lüdecke zu den Tendern der 01 111 ist im Forum DSO - Drehscheibe-Online zu finden 

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 20.09.2012, letzte Änderung am 21.01.2023

© EMF 2012-09-20, Version 33