Schnellzuglokomotive 03 243


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1936-1949: 03 243 (DRB)

1949-1970: 03 243 (DR)

1970-1983: 03 2243-8 (DR)

1983-1988: 03 2243-8 (VEB Maxhütte Unterwellendorf, Betriebsteil Tagebau Kamsdorf)

1988-1994: 03 243 (Agricola-Krankenhaus, Saalfeld)

1994-1998: 03 243 (Privateigentum, IG 03 243)

1998-2005: 03 243 (Privateigentum, BSW-Gruppe Oberhausen)

seit 2005: 03 243 (DLW - Dampflokwerk Meiningen)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1936, Fabriknummer: 14622

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

seit 1972: Raw Halberstadt, Baujahr: 1959, Fabriknummer: 105

(seit 08.11.1972, von Lok 22 067)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

?

 

Lebenslauf

Ablieferung:

26.08.1936

Endabnahme:

02.09.1936

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Osnabrück Hbf: 03.09.1936 - 17.03.1942

 

Bw Frankfurt/O. P: 29.04.1942 - ?

 

Bw Berlin Anhalter Bf: 30.11.1945 - 14.04.1947

 

Bw Leipzig Hbf West: 15.04.1947 - 08.11.1972

 

Raw Meiningen: 25.09.1972 - 08.11.1972 (L 4 und Einbau Reko-Kessel)      

 

Bw Wittenberge: 08.11.1972 - 28.07.1973

 

Bw Dresden-Altstadt: 26.07.1973 - 30.08.1973

 

Bw Karl-Marx-Stadt: 31.08.1973 - 10.09.1973

 

Bw Dresden-Altstadt: 11.09.1973 - 07.02.1974

 

Bw Leipzig Hbf West: 08.02.1974 - 12.11.1974

 

Bw Leipzig Hbf Süd: 13.11.1974 - 25.06.1975

 

Bw Leipzig Hbf West: 26.06.1975 - 28.06.1978

 

Raw Meiningen: 22.05.1978 - 20.06.1978 (L 5)

 

Bw Lutherstadt Wittenberg: 29.06.1978 - 20.06.1979

 

Bw Leipzig Engelsdorf: 21.06.1979 - 18.11.1979 (als Heizlok)

 

Bw Leipzig Hbf West: 19.11.1979 - 01.04.1981

 

z-Stellung:

01.04.1981

Ausmusterung:

30.11.1983

 

Aktueller Status

Stand:

September 2019

Eigentümer:

DLW - Dampflokwerk Meiningen

Standort:

98617 Meiningen (im Dampflokwerk)

Zustand / Status:

Von der Lokomotive ist nur noch der Rahmen in schrottreifem Zustand erhalten. Die zukünftige Erhaltung scheint nicht gesichert.

Bemerkungen:

Zwischen dem 25.September 1972 und dem 08.November 1972 erhielt die Lok den Reko-Kessel der 22 067. Zwischen dem 26.September 1983 und dem 26.Oktober 1983 wurde die Lok in einen Dampfspender umgebaut und diente zuletzt am Krankenhaus in Saalfeld als Heizanlage.  

Im Frühsommer 1994 erwarben zwei Eisenbahnfreunde die Lok und ließen sie im Juli 1994 per Straßentieflader von Saalfeld nach Meiningen. Geplant war die betriebsfähige Aufarbeitung der Lok, die jedoch nie in Angriff genommen wurde. Die Lok ist zu verkaufen - im Werk Meiningen ist nur noch der Rahmen auf zwei Treibachsen und der Kessel vorhanden. Im September 2019 zeigte sich der Kessel der Lok auf einem Flachwagen verladen im Freigelände des DLW Meiningen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 1/1991(16,B), EK 9/1994(10), EK 10/1994(32f), em 10/1994(13,B), LR 10/1994(35), em 11/1995(10), LRS 166/1996(104), LRS 175/1998(18), EK 8/1998(22), LM 2/2000(75), EK 7/2005(27)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 03 243 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 28.11.2012, letzte Änderung am 12.04.2022

© EMF 2012-11-28, Version 22