Kleindiesellokomotive Kö 4285


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-1943: Kö 4285 (DRB)

1943-1949: Kb 4285 (DRB)

1949-1958: Kö 4285 (DB)

1958-1968: Köf 4285 (DB)

1968-1968: 321 022-6 (DB)

1968-1980: 322 137-1 (DB)

1982-1990: Lok 1 (Richtberg KG, Bingen-Gaulsheim)

seit 1990: Köf 4285 (Privateigentum, Dampflokmuseum Hermeskeil)

Hersteller:

Krauss-Maffei AG (München-Allach), Baujahr: 1934, Fabriknummer: 15421

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1934-19xx: MAN - Maschinenfabrik Augsburg Nürnberg, Baujahr: 1934, Fabriknummer: ?

(Typ W3V 16/22 - Diesel 65 PS, seit 28.04.1934, neu mit Kö 4285)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

28.04.1934

Endabnabnahme:

14.05.1934

Stationierungen:

Bw Augsburg, Bf Rain: 14.05.1934 - ?  

 

?

 

Bw Ludwigshafen: ? - 05.12.1980

 

z-Stellung:

28.09.1980

Ausmusterung:

05.12.1980

 

Aktueller Status

Stand:

November 2016

Eigentümer:

Privateigentum, Dampflokmuseum Hermeskeil

Standort:

54411 Hermeskeil (im ehemaligen Bw)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in mäßigem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Zum 25.02.1958 erfolgte der Umbau auf Flüssigkeitsgetriebe.

Die Lok befindet sich seit 1990 im Dampflokmuseum Hermeskeil. Die Aufbauten der Lok sind schwarz und der Rahmen ist rot lackiert.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

--

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Kö 4285 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 06.11.2016, letzte Änderung am 30.04.2021

© EMF 2016-11-06, Version 5