Kleindiesellokomotive Kö 4309


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-194x: Kö 4309 (DRB)

194x-1949: Kb 4309 (DRB)

1949-1970: Kö 4309 (DR)

1970-1992: 100 309-4 (DR)

1992-1992: 310 309-8 (DR)

1992-1995: 100 309-4 (Tunnelbau Greuter GmbH, Saarlouis)

seit 1995: Kö 4309 (Privateigentum, Dampflokmuseum Hermeskeil)

Hersteller:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1934, Fabriknummer: 10208

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1934-19xx: Daimler, Baujahr: 1934, Fabriknummer: ?

(Typ OM 63/5 - Diesel 55 PS, seit 29.03.1934, neu mit Kö 4309)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

29.03.1934

Endabnabnahme:

?

Stationierungen:

Bw Nordhausen, Bf Niedersachswerfen: 30.03.1934 - ?  

 

?

 

Bw Halberstadt: ? - 17.06.1992

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

17.06.1992

 

Aktueller Status

Stand:

November 2016

Eigentümer:

Privateigentum, Dampflokmuseum Hermeskeil

Standort:

54411 Hermeskeil (im ehemaligen Bw)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in mäßigem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok wurde im Frühjahr 1992 von der DR an Herrn Falz verkauft und traf Anfang Juli 1992 zusammen mit weiteren Fahrzeugen in Hermeskeil ein. Die Aufbauten der Lok sind schwarz und der Rahmen ist rot lackiert.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 9/1992(14ff,B), LR 9/1992(39), LRS 161/1995(65)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Kö 4309 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 26.11.2016, letzte Änderung am 04.02.2022

© EMF 2016-11-26, Version 6