Kleindiesellokomotive Kö 4309


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-194x: Kö 4309 (DRB)

194x-1949: Kb 4309 (DRB)

1949-1970: Kö 4309 (DR)

1970-1992: 100 309-4 (DR)

1992-1992: 310 309-8 (DR)

1992-1995: 100 309-4 (Tunnelbau Greuter GmbH, Saarlouis)

seit 1995: Kö 4309 (Privateigentum, Dampflokmuseum Hermeskeil)

Hersteller:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1934, Fabriknummer: 10208

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1934-19xx: Daimler, Baujahr: 1934, Fabriknummer: ?

(Typ OM 63/5 - Diesel 55 PS, seit 29.03.1934, neu mit Kö 4309)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

29.03.1934

Endabnabnahme:

?

Stationierungen:

Bw Nordhausen, Bf Niedersachswerfen: 30.03.1934 - ?  

 

?

 

Bw Halberstadt: ? - 17.06.1992

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

17.06.1992

 

Aktueller Status

Stand:

November 2016

Eigentümer:

Privateigentum, Dampflokmuseum Hermeskeil

Standort:

54411 Hermeskeil (im ehemaligen Bw)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in mäßigem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok befindet sich seit 1995 im Dampflokmuseum Hermeskeil. Die Aufbauten der Lok sind schwarz und der Rahmen ist rot lackiert.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 9/1992(14ff,B), LRS 161/1995(65)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Kö 4309 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 26.11.2016, letzte Änderung am 30.04.2021

© EMF 2016-11-26, Version 5