Kleindiesellokomotive Kö 4579


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-1949: Kö 4579 (DRB)

1949-1970: Kö 4579 (DR)

1970-1992: 100 579-2 (DR)

1992-1992: 310 579-8 (DR)

1992-1996: Kö 4579 (Eisenbahnfreunde Wanfried e.V.)

1996-2015: Kö 4579 (EFW - Eisenbahnfreunde Walburg e. V., Hessisch-Lichtenau-Walburg)

seit 2015: Kö 4579 (IG Residenzbahnhof Sondershausen)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1934, Fabriknummer: 1354

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1934-19xx: Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1934, Fabriknummer: ?

(Typ F I-4 - Diesel 65 PS, seit 22.09.1934, neu mit Kö 4579)

seit 19xx: IFA - Industrieverband Fahrzeugbau, Baujahr: ?, Fabriknummer: ?

(Typ ? - Diesel ? PS, seit ?, Ersatzmotor für Kö 4579)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

22.09.1934

Endabnahme:

01.10.1934

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Bremen Hbf, Bf Brockhöfe: 02.10.1934 - ?          

 

?

 

Bw Saalfeld: ? - 19.12.1992

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

19.12.1992

 

Aktueller Status

Stand:

Juni 2019

Eigentümer:

IG Residenzbahnhof Sondershausen

Standort:

99706 Sondershausen (Erfurter Straße)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

1992 erwarb eine Gruppe von Eisenbahnfreunden die Kleinlok von der DR. Die Lok wurde nach Wanfried überführt und im März 1993 gründete sich der Verein Eisenbahnfreunde Wanfried e.V. um die Lok und weitere Fahrzeuge in Wanfried zu betreuen. Nachdem die Einrichtung eines geplanten Museumsbetriebs zwischen Wanfried und Eschwege scheiterte, wurde die Lok 1996 an die Eisenbahnfreunde Walburg e. V. abgegeben. Von dort wurde die Kö im April 2015 durch die Interessengemeinschaft Residenzbahnhof Sondershausen übernommen und per Straßentieflader in Walburg abgeholt und nach Sondershausen überführt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

LR 4/1994(33f), DS 7/1996(78), EK 4/2012(32)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Kö 4579 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

Keine Bilder in der Galerie.

 

Erstellt am 18.12.2016, letzte Änderung am 21.03.2022

© EMF 2016-12-18, Version 10