Kleindiesellokomotive Kö 4579


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-1949: Kö 4579 (DRB)

1949-1970: Kö 4579 (DR)

1970-1992: 100 579-2 (DR)

1992-1992: 310 579-8 (DR)

1992-1996: Kö 4579 (Eisenbahnfreunde Wanfried)

1996-2015: Kö 4579 (EFW - Eisenbahnfreunde Walburg e. V., Hessisch-Lichtenau-Walburg)

seit 2015: Kö 4579 (IG Residenzbahnhof Sondershausen)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1934, Fabriknummer: 1354

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1934-19xx: Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1934, Fabriknummer: ?

(Typ F I-4 - Diesel 65 PS, seit 22.09.1934, neu mit Kö 4579)

seit 19xx: IFA - Industrieverband Fahrzeugbau, Baujahr: ?, Fabriknummer: ?

(Typ ? - Diesel ? PS, seit ?, Ersatzmotor für Kö 4579)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

22.09.1934

Endabnabnahme:

01.10.1934

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Bremen Hbf, Bf Brockhöfe: 02.10.1934 - ?          

 

?

 

Bw Saalfeld: ? - 19.12.1992

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

19.12.1992

 

Aktueller Status

Stand:

Juni 2019

Eigentümer:

IG Residenzbahnhof Sondershausen

Standort:

99706 Sondershausen (Erfurter Straße)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Kö wurde im April 2015 von der Interessengemeinschaft Residenzbahnhof Sondershausen übernommen und per Straßentieflader in Walburg abgeholt und nach Sondershausen überführt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

DS 7/1996(78), EK 4/2012(32)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Kö 4579 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

Keine Bilder in der Galerie.

 

Erstellt am 18.12.2016, letzte Änderung am 17.09.2021

© EMF 2016-12-18, Version 8