Kleindiesellokomotive Kö 4324


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-1949: Kb 4324 (DRB)

1949-1970: Kö 4324 (DR)

1970-1992: 100 324-3 (DR)

1992-1994: 310 324-9 (DR)

seit 1994: 310 324-9 (Privateigentum, IG Göttsche & Knaak)

Hersteller:

BMAG - Berliner Maschinenbau AG, Baujahr: 1934, Fabriknummer: 10223

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1934-19xx: Heinrich Kämper Motorenfabrik (Berlin), Baujahr: 1934, Fabriknummer: ?

(Typ 120/176 - Benzol 60 PS, seit 21.03.1934, neu mit Kb 4324)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?.03.1934

Endabnabnahme:

21.03.1934

Stationierungen:

?      

 

z-Stellung:

28.03.1994

Ausmusterung:

29.03.1994 

 

Aktueller Status

Stand:

September 2021

Eigentümer:

Privateigentum

Standort:

23826 Fredesdorf (Dorfstraße 20)

Zustand / Status:

Betriebsfähige Museumslokomotive in gutem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok befindet sich zusammen mit den Kleinlokomotiven Kö 4326 und Kö 4900 in einer privaten Halle in Fredesdorf und kann zu Vorführungen auf dem Grundstück bewegt werden.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

--

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Kö 4324 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 21.12.2020, letzte Änderung am 25.09.2021

© EMF 2020-12-21, Version 8