Kleindiesellokomotive Kö 4572


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-1949: Kö 4572 (DRB)

1949-1958: Kö 4572 (DB)

1958-1968: Köf 4572 (DB)

1968-1968: 321 519-1 (DB)

1968-1981: 322 618-0 (DB)

1981-1993:  Lok ? (P&G - Procter & Gamble GmbH, Euskirchen)

1993-1999: Köf 4572 (EFV - Eisenbahnfreunde Vulkaneifel e. V., Daun)

seit 1999: Köf 4572 (Eifelbahn e. V., Gerolstein)

seit 2010: 98 80 3322 618-0 D-VEB (Eifelbahn e. V., Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1934, Fabriknummer: 1347

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1934-19xx: Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Typ F I-4 (Diesel 65 PS), Baujahr: 1934, Fabriknummer: ?

(seit 23.08.1934, neu mit Kö 4572)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

23.08.1934

Endabnabnahme:

03.09.1934 (Bw Hameln)

Stationierungen:

Bw Hameln, Bf Vlotho: 04.09.1934 - ?  

 

?

 

Bw Tübingen: ? - 31.12.1979

 

z-Stellung:

22.02.1979

Ausmusterung:

31.12.1979 (Bw Tübingen)

 

Aktueller Status

Stand:

Dezember 2016

Eigentümer:

Eifelbahn e. V.

Standort:

54568 Gerolstein (Kasselburger Weg, im ehemaligen Bw)

Zustand / Status:

Seit 2010 betriebsfähige Museumslokomotive in gutem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Im Jahr 1958 erfolgte der Umbau auf Flüssigkeitsgetriebe (Ausrüstung mit Voith-Turbogetriebe L 33 / L 33 U).

Die Eisenbahnfreunde Vulkaneifel e.V. erwarben die Kleinlok 1993 von der Procter & Gamble GmbH. 1999 wurde die Lok an den Eifelbahn e. V. nach Gerolstein abgegeben und dort bis 2010 technisch und optisch aufgearbeitet.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Gerolstein ?.?.2010

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

DS 1/1994(75), LR 3/1994(38)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Köf 4572 auf der Internetseite des Eifelbahn e.V.

Informationen und Bilder zur Köf 4572 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 18.12.2016, letzte Änderung am 21.12.2020

© EMF 2016-12-18, Version 4