Kleindiesellokomotive Kö 4842


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1936-1949: Kö 4842 (DRB)

1949-1951: Kö 4842 (DB)

1951-1968: Köf 4842 (DB)

1968-1977: 323 017-4 (DB)

1977-1988: Lok ? (BBC - Brown, Boverie & Cie. AG, Mannheim, Werk Hanau-Großauheim)

1988-1989: Lok ? (ABB - Asea Brown Boveri AG, Mannheim, Werk Hanau-Großauheim)

1989-1990: Köf 4842 (Industriemuseum Großauheim, Hanau-Großauheim)

seit 1990: 323 017-4 (MEH - Museumseisenbahn Hanau e. V.)

Hersteller:

KHD - Klöckner-Humboldt-Deutz AG (Köln), Baujahr: 1935, Fabriknummer: 14625

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1936-19xx: KHD - Klöckner-Humboldt-Deutz AG (Köln), Baujahr: 1935, Fabriknummer: ?

(Typ A/F6M 317 - Diesel 65 PS, seit 15.01.1936, neu mit Kö 4842)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?.01.1936

Endabnabnahme:

15.01.1936

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Dieringhausen, Bf Engelskirchen: 16.01.1936 - ?         

 

Bw Haltingen: ? - ?.12.1967

 

Bw Freiburg: ?.12.1967 - ?.03.1969

 

Bw Radolfzell: ?.03.1969 - 21.04.1977

 

z-Stellung:

04.01.1977

Ausmusterung:

21.04.1977

 

Aktueller Status

Stand:

April 2021

Eigentümer:

MEH - Museumseisenbahn Hanau e.V.

Standort:

63457 Hanau (im ehemaligen Bw, Heideäcker 2)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in mäßigem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

1951 erfolgte der Umbau auf Flüssigkeitsgetriebe (Ausrüstung mit Voith-Turbogetriebe L 33 / L 33 U).

Seit 1990 ist die Lok im Eigentum der Dampfbahnfreunde Kahlgrund e.V. (jetzt Museumseisenbahn Hanau e.V).

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

JBSV 10/1990(155), EKAsp 1/1994(181)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Kö 4842 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 13.05.2017, letzte Änderung am 06.06.2021

© EMF 2017-05-13, Version 6