Kleindiesellokomotive Kö 4607


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1934-1949: Kö 4607 (DRB)

1949-1963: Kö 4607 (DB)

1963-1968: Köf 4607 (DB)

1968-1973: 321 611-6 (DB)

1973-1980: 322 660-2 (DB)

1980-1991: Lok 373 (Degussa, Konstanz-Petershausen)

1991-2002: Lok ? (Great Lakes, Konstanz-Petershausen)

2002-2013: 322 660-2 (Stadt Blumberg, Leihgabe an WTB e.V.)

seit 2013: Köf 4607 (Blumberger Bahnbetriebe GmbH)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1934, Fabriknummer: 1382

Verzeichnis der eingebauten Motoren:

1934-1955: Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1934, Fabriknummer: ?

(Typ F I-4 - Diesel 65 PS, seit 01.12.1934, neu mit Kö 4607)

seit 1955: Kaelble GmbH (Backnang), Baujahr: ?, Fabriknummer: ?

(Typ GN 130s - Diesel 128 PS, seit 27.04.1955, Ersatzmotor für Kö 4607)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

01.12.1934

Endabnabnahme:

08.12.1934

Stationierungen und Untersuchungen:

?

 

EAW Kassel: 15.12.1948 - 22.07.1949 (K)    

 

AW Friedrichshafen: 20.02.1952 - 21.03.1952 (Kl 4)       

 

Bw Ansbach: 24.01.1957 - 31.07.1968

 

AW Nürnberg: 24.01.1963 - 16.04.1963 (Kö 3)

 

AW Nürnberg: 06.10.1967 - 19.10.1967 (Kö 2)

 

Bw Nürnberg Rbf: 01.08.1968 - 12.11.1979     

 

AW Nürnberg: 17.10.1973 - 13.11.1973 (U 2)

 

z-Stellung:

22.02.1979

Ausmusterung:

31.12.1979

 

Aktueller Status

Stand:

Juli 2020

Eigentümer:

Blumberger Bahnbetriebe GmbH

Standort:

78176 Blumberg-Fützen

Zustand / Status:

Seit 2002 betriebsfähige Museumslokomotive in gutem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Im Jahr 1963 erfolgte der Umbau auf Flüssigkeitsgetriebe (Ausrüstung mit Voith-Turbogetriebe L 33 / L 33 U).

Die Lok befindet sich seit dem 15. Oktober 2002 in Fützen. Die Lok erhielt im Winter 2004/2005 eine Fahrwerksuntersuchung im DLW Meiningen und einen Neuanstrich im Bw Fützen. Die Pflege der Lok erfolgte durch den Verein Wutachtalbahn e.V. Im Jahr 2010 wurde die Köf wegen Fristablaufs abgestellt und erst 2016 wieder in Betrieb genommen. Im Dezember 2016 erhielt die Kleinlok eine aufwändige äußerliche Aufarbeitung mit Neulackierung. Die Aufarbeitung wurde am 6.Dezember 2017 erfolgreich abgeschlossen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Mei 24.03.2005, Ftz 06.12.2016

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EK 1/2003(28), EK 3/2005(31), DS 3/2005(109,B), EK 6/2005(26), LR 1/2017(27), EK 2/2017(30), em 2/2017(33)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur Köf 4607 auf der Internetseite "Deutsche-Kleinloks.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 31.12.2016, letzte Änderung am 31.05.2021

© EMF 2016-12-31, Version 11