Güterzuglokomotive 41 024


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1939-1949: 41 024 (DRB)

1949-1968: 41 024 (DB)

1968-1977: 042 024-0 (DB)

seit 1977: 41 024 (DME - Deutsche Museumseisenbahn e.V., Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein)

seit 2008: 90 80 0041 024-5 D-DME (DME, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1939, Fabriknummer: 24326

Umbau:

Aw Braunschweig vom 15.Dezember 1960 bis 25.Januar 1961

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1955-1961: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1940, Fabriknummer: 24784

(seit 06.10.1955, von Lok ?)

seit 1961: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1961, Fabriknummer: 29931

(seit 25.01.1961, Neubaukessel für 41 024)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 19xx: ?

(Typ 2'2' T34 Öl, seit ?, von Lok ?)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

17.06.1939

Endabnabnahme:

23.06.1939

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Bremerhaven-Geestemünde: 24.06.1939 - 27.09.1939 

 

Bw Stendal: 30.09.1939 - 18.03.1944

 

Bw Stendal: ? - 10.03.1940 (L 0)

 

RAW Braunschweig: 04.02.1941 - 07.03.1941 (L 2)

 

RAW Braunschweig: 09.04.1942 - 21.05.1942 (L 3oW)

 

RAW Braunschweig: 12.12.1942 - 29.12.1942 (L 2)

 

Bw Halberstadt: 19.03.1944 - 15.02.1945

 

Bw Helmstedt: 16.02.1945 - 16.02.1945 (L 0)

 

RAW Braunschweig: 16.05.1945 - 01.06.1945 (L 0)

 

Bw Braunschweig Hbf: 08.08.1945 - 11.01.1946

 

Bw Osnabrück Hbf: 12.01.1946 - 10.02.1959

 

Eisenbahn-Ausbesserungszug 6: 25.04.1946 - 28.05.1946 (L 2)

 

RAW Braunschweig: 28.02.1948 - 23.04.1948 (L 4oFbw)

 

RAW Braunschweig: 21.07.1949 - 23.08.1949 (L 2)

 

EAW Braunschweig: 16.11.1950 - 12.12.1950 (L 2)

 

AW Braunschweig: 15.01.1952 - 11.02.1952 (L 3mDr)

 

AW Braunschweig: 20.07.1953 - 06.08.1953 (L 2)

 

AW Braunschweig: 03.06.1955 - 07.07.1955 (L 4)

 

AW Braunschweig: 12.01.1957 - 29.01.1957 (L 2)

 

AW Braunschweig: 29.12.1958 - 19.01.1959 (L 2)

 

Bw Hamburg-Eidelstedt: 11.02.1959 - 14.12.1960

 

AW Braunschweig: 15.12.1960 - 25.01.1961 (L 3 und Umbau auf Ölhauptfeuerung) 

 

Bw Osnabrück Hbf: 26.01.1961 - 29.07.1962

 

AW Braunschweig: 04.07.1962 - 24.07.1962 (L 2) 

 

Bw Kirchweyhe: 30.07.1962 - 30.09.1962

 

Bw Osnabrück Hbf: 01.10.1962 - 24.01.1966

 

AW Braunschweig: 13.01.1964 - 02.02.1964 (L 2) 

 

AW Braunschweig: 25.01.1966 - 09.02.1966 (L 2) 

 

Bw Kirchweyhe: 10.02.1966 - 23.09.1967

 

Bw Rheine: 24.09.1967 - 21.02.1977

 

AW Braunschweig: 10.10.1967 - 08.11.1967 (L 2) 

 

AW Braunschweig: 30.03.1971 - 29.04.1971 (L 2) 

 

AW Braunschweig: 30.05.1974 - 15.04.1974 (L 2)

 

AW Braunschweig: 06.03.1975 - 26.03.1975 (L 0.9)

 

 

 

 

 

z-Stellung:

21.02.1977 (Bw Rheine)

Ausmusterung:

24.02.1977 (Bw Rheine)

 

Aktueller Status

Stand:

Juni 2014

Eigentümer:

DME - Deutsche Museumseisenbahn, Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein

Standort:

64291 Darmstadt-Kranichstein (ehem. Bw, Steinstraße 7)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gutem Zustand (betriebsfähig bis 1982). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Der Umbau auf Ölfeuerung und der Einbau eines Neubaukessels (Henschel, 1961, 29931) erfolgte vom 15.Dezember 1960 bis 25.Januar 1961 im Aw Braunschweig. Die Lok wurde nach einer Gesamtlaufleistung von 2.539.387 km im Februar 1977 abgestellt.

Seit 1977 befindet sich die Lok im Eigentum der DME in Darmstadt-Kranichstein und wurde bis zum Fristablauf 1982 zu verschieden Anlässen eingesetzt. Am Wochenende 7.und 8.Juli 1984 wurde die Lok zum 75-jährigen Jubiläum des Aw Offenburg im Werksgelände ausgestellt. Im Oktober 1985 wurde die Lok aus Anlaß des 150jährigen Jubiläums deutscher Eisenbahnen an der großen Eisenbahn-Fahrzeugschau in Bochum-Dahlhausen ausgestellt. Am Wochenende 14./15.Juni 1986 wurde die Lok anläßlich des Eisenbahnfestes zum 100jährigen Jubiläum der Kinzigtalbahn im Bahnhof Schiltach ausgestellt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

DBBp 2/1980(12,B), em 3/1980(16,B), em 12/1987(55), EKSp 17/1990(91ff), EKAsp 1/1994(119), LRS 159/1995(89), DS 2/1999(82), LRS-HistTfzge 01/2008(11)

Uwe Breitmeier: Das Eisenbahnmuseum Darmstadt-Kranichstein (Museumsbahn e.V., Darmstadt 1989)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 41 024 auf der Internetseite "Bahnwelt.de"

Informationen und Bilder zur 41 024 auf der Seite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 18.12.2013, letzte Änderung am 14.10.2020

© EMF 2013-12-18, Version 20