Güterzuglokomotive 41 185


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1939-1949: 41 185 (DRB)

1949-1970: 41 185 (DR)

1970-1994: 41 1185-2 (DR)

seit 1992: 088 415-5 (DR, EDV-Abrechnungsnummer für Museumsfahrzeuge)

1996-2002: 41 1185-2 (DB Museum Nürnberg)

seit 2002: 41 1185-2 (DB Museum Nürnberg, Standort Halle P)

seit 2008: 90 80 0041 185-4 D-DB (DB Museum, Nummer im nationalen Fahrzeugregister)

Hersteller:

Orenstein & Koppel AG, Baujahr: 1939, Fabriknummer: 13172

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

?

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 1989: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1939, Fabriknummer: 14795

(Typ 2'2' T34, seit 31.03.1989 von 41 132)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

05.07.1939

Endabnabnahme:

10.07.1939

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Mochbern: 11.07.1939 - 19.05.1944

 

Bw Breslau Hbf: 20.05.1944 - ?.07.1945

 

Bw Senftenberg: ?.07.1945 - 20.12.1945

 

Bw Cottbus: 21.12.1945 - 07.05.1947

 

RAW Meiningen: 04.03.1946 - 05.04.1946 (L 2)

 

Bw Güsten: 08.05.1947 - 05.07.1952

 

RAW Chemnitz: 25.07.1947 - 17.10.1947 (L 4)

 

RAW Chemnitz: 21.01.1949 - 10.03.1949 (L 2)

 

Bw Güsten: 27.02.1950 - 24.03.1950 (L 0)

 

RAW Chemnitz: 19.08.1950 - 21.10.1950 (L 3)

 

RAW Chemnitz: 31.01.1952 - 31.03.1952 (L 2)

 

Bw Magdeburg Hbf: 06.07.1952 - 23.08.1952

 

Bw Oebisfelde: 24.08.1952 - 31.08.1952

 

Bw Magdeburg: 01.09.1952 - 25.07.1955

 

Raw Karl-Marx-Stadt: 30.06.1953 - 09.09.1953 (L 2)

 

Raw Karl-Marx-Stadt: 12.06.1954 - 20.09.1954 (L 4)

 

Bw Pasewalk: 26.07.1955 - 22.08.1955

 

Bw Magdeburg: 23.08.1955 - 28.09.1955

 

Bw Stendal: 29.09.1955 - 14.10.1957

 

Raw Karl-Marx-Stadt: 16.05.1957 - 14.10.1957 (L 4)

 

Bw Saalfeld: 15.10.1957 - 24.06.1959

 

Raw Karl-Marx-Stadt: 24.06.1959 - 15.07.1959 (Rekonstruktion)          

 

Bw Meiningen: 16.07.1959 - 22.04.1969

 

Raw Karl-Marx-Stadt: 29.10.1960 - 30.11.1960 (L 2)

 

Raw Karl-Marx-Stadt: 02.05.1962 - 30.05.1962 (L 3)

 

Raw Karl-Marx-Stadt: 29.05.1963 - 22.06.1963 (L 2)

 

Raw Cottbus: 18.06.1965 - 13.08.1965 (L 4)

 

Raw Cottbus: 18.08.1966 - 17.09.1966 (L 2)

 

Raw Meiningen: 08.01.1968 - 01.02.1968 (L 2)

 

Bw Meiningen (z-gestellt): 23.04.1969 - 28.05.1971

 

Raw Cottbus: 29.05.1971 - 23.06.1971 (L 2 / K 3)

 

Bw Meiningen: 24.06.1971 - 21.04.1978

 

Raw Cottbus: 19.09.1972 - 11.10.1972 (L 5)

 

Raw Meiningen: 24.09.1974 - 30.10.1974 (L 7)

 

Bw Halberstadt: 22.04.1978 - 31.10.1978

 

Raw Stendal: 25.08.1978 - 11.09.1978 (L 0)

 

Bw Oebisfelde: 01.11.1978 - 28.10.1979

 

Bw Oebisfelde (z-gestellt): 29.10.1978 - 31.03.1980

 

Raw Meiningen: 01.04.1980 - 22.05.1980 (L 7)

 

Bw Oebisfelde: 23.05.1980 - 10.04.1985

 

Raw Meiningen: 06.11.1981 - 05.12.1981 (L 5)

 

Raw Meiningen: 16.02.1983 - 22.03.1983 (L 6)

 

Raw Meiningen: 11.03.1985 - 10.04.1985 (L 5)

 

Bw Güsten: 11.04.1985 - 04.12.1990

 

Raw Meiningen: 14.02.1989 - 31.03.1989 (L 7 / K 6)

 

 

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

?              

 

Aktueller Status

Stand:

November 2017

Eigentümer:

DB Museum Nürnberg, Leihgabe an die Traditionsgemeinschaft Bw Halle P e.V.

Standort:

06112 Halle/Saale (im Bh Halle P, Berliner Str.240)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand (bis 2002 betriebsfähig). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Ausrüstung mit einem Neubaukessel wurde am 15.07.1959 abgeschlossen.

Die Lok nahm am 8. und 9.April 1989 unter Dampf an der großen Zugparade bei Riesa zum 150. Geburtstag der ersten deutschen Fernbahn Leipzig - Dresden teil. Von Januar bis Dezember 1991 stand die Lok im Bw Staßfurt abgestellt. Anschließend wurde sie für zwei Jahre als betriebsfähige Museumslok in Staßfurt genutzt. Zu Beginn des Jahres 1994 wurde die Lok nach Halberstadt umgesetzt. Am 1.September 1995 wurde die Lok wegen loser Radreifen abgestellt. Im April 1996 erfolgte in Halberstadt die Reparatur und anschließend konnte die Lok wieder zu Sonderfahrten eingesetzt werden. Von September 1999 bis zum Fristablauf am 28.Februar 2002 wurde die Lok von Staßfurt aus und zeitweise auch von Nürnberg und Neuenmarkt-Wirsberg aus zu Sonderfahrten eingesetzt. Zum 1.April 2000 ging die Nutzung und Vermarktung der Lok von DB Reise & Touristik über an das DB Museum. Seit 2005 steht die Lok in der Außenstelle des DB Museum im Bw Halle P. Am 27./28.August 2016 nahm die Lok am Sommerfest im DB Museum in Halle teil und Anfang September 2017 wurde die Lok beim Dampflokfest in Meiningen ausgestellt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

Mei 31.03.1989 (L7), Mei 28.02.1994 (L7, K7)

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

LR 3,4/1989(38), em 4/1989(10), LR 6/1989(33), em 12/1989(10), LR 12/1989(35,B), em 4/1990(10), LR 6/1990(26ff,B), em 8/1991(7,B), LR 8/1991(32), em 11/1991(22), EK 2/1992(32ff,B), em 2/1993(32,B), em 6/1993(19), em 4/1994(9), em 10/1994(50,B), EKAsp 1/1994(62), EK 1/1994(11), LRS 159/1995(90), EK 3/1996(18), EK 4/1996(18), em 4/1997(21), EK 9/1997(12,B), LM 3/2000(4f,B), EK 7/2000(28), LM 6/2000(55,B), LM 7/2000(74), EK 11/2001(29,B), EK 2/2002(28), EK 4/2002(30), EK 5/2002(25,B), LRS-HistTfzge 01/2008(11), EK 9/2009(26,B), EK 10/2016(27,B), EK 11/2017(28,B)

DB Museum [Hrsg.]: Lokomotiven mit Geschichte (Heel Verlag GmbH, Königswinter 2010, ISBN 978-3-86852-328-8)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 41 185 der Internetseite der Traditionsgemeinschaft Bw Halle P

Informationen und Bilder zur 41 185 auf der Seite "Dampflokomotivarchiv.de"

Das Lokportrait zur 41 185 als Film von Jan Heyden auf dem Internet-Videoportal YouTube

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 12.06.2014, letzte Änderung am 14.01.2022

© EMF 2014-06-12, Version 36