Güterzuglokomotive 44 1121


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1942-1949: 44 1121 (DRB)

1949-1968: 44 1121 (DB)

1968-1977: 043 121-3 (DB)

1977-1989: 44 1121 (Privateigentum, abgestellt im Bw Offenbach)

1989-1994: 44 1121 (Privateigentum, abgestellt im Bw Pforzheim)

seit 1994: 44 1121 (Privateigentum, DDMM - Deutsches Dampflok- und Modelleisenbahnmuseum Tuttlingen)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1942, Fabriknummer: 15170

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

?

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

? (Typ 2'2' T 34)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

15.04.1942

Endabnabnahme:

15.04.1942

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Kassel Bahndreieck: 20.04.1942 - 28.06.1960     

 

RAW Göttingen: 29.11.1942 - 04.12.1942 (L 0)  

 

RAW Göttingen: 22.03.1943 - 02.04.1943 (L 2)

 

RAW Göttingen: 20.09.1943 - 01.10.1943 (L 2)

 

RAW Göttingen: 23.03.1944 - 17.07.1944 (L 2)

 

PAW Henschel: 17.10.1947 - 27.02.1948 (L 3mW)

 

EAW Nied: 03.01.1949 - 10.02.1949 (L 2)

 

EAW Nied: 28.12.1949 - 25.01.1950 (L 2)

 

PAW Henschel: 22.05.1951 - 15.10.1951 (L 4)

 

AW Göttingen: 22.01.1953 - 25.02.1953 (L 2)

 

AW Göttingen: 15.12.1953 - 14.01.1954 (L 2)

 

AW Göttingen: 16.05.1955 - 14.06.1955 (L 3mW)     

 

AW Nied: 16.06.1956 - 04.07.1956 (L 2)

 

AW Nied: 05.06.1957 - 05.07.1957 (L 2)

 

AW Nied: 29.07.1958 - 25.08.1958 (L 2)

 

AW Braunschweig: 27.04.1960 - 28.06.1960 (L 3)

 

Bw Bebra: 29.09.1960 - 15.05.1963

 

AW Braunschweig: 28.07.1961 - 04.09.1961 (L 2)

 

AW Braunschweig: 02.11.1962 - 10.12.1962 (L 2)

 

Bw Kassel: 16.05.1963 - 02.06.1973

 

AW Braunschweig: 03.09.1964 - 28.09.1964 (L 2)

 

AW Braunschweig: 23.06.1966 - 25.07.1966 (L 2)

 

AW Braunschweig: 24.09.1968 - 24.10.1968 (L 2)

 

AW Braunschweig: 30.09.1971 - 27.10.1971 (L 2)

 

Bw Rheine: 04.06.1973 - 26.10.1977

 

AW Braunschweig: 29.09.1973 - 30.10.1973 (L 2)

 

AW Braunschweig: 11.09.1975 - 23.09.1975 (L 0)

 

z-Stellung:

17.09.1977

Ausmusterung:

06.10.1977 (Bw Rheine)

 

Aktueller Status

Stand:

August 2019

Eigentümer:

Privateigentum (Girrbach), Eisenbahnmuseum Tuttlingen

Standort:

78532 Tuttlingen-Möhringen (ehemaliges Bw Tuttlingen)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Der Umbau auf Ölhauptfeuerung erfolgte 1960 im Aw Braunschweig.

Am 28.November 1977 wurde die Lok von der DB an Privat verkauft. Von 1977 bis 1989 stand die Lok zusammen mit den Lokomotiven 41 073 der Eurovapor und 41 226 (Privat) im ehemaligen Bw Offenbach. Von 1989 bis 1994 stand die Lok dann im ehemaligen Bw Pforzheim, bis sie zusammen mit weiteren Lokomotiven im Sommer 1994 in das ehemalige Bw Tuttlingen überführt wurde. Seither steht die 44er zusammen mit den Lokomotiven 41 226, 50 2838 und 78 192  im Lokschuppen des ehemaligen Bw Tuttlingen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 4/1993(12), em 9/1994(11), LRS 159/1995(92), LRS-HistTfzge 01/2008(11)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 44 1121 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 03.01.2015, letzte Änderung am 30.10.2020

© EMF 2015-01-03, Version 7