Güterzuglokomotive 44 1424


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1943-1949: 44 1424 (DRB)

1949-1968: 44 1424 (DB)

1968-1977: 044 424-0 (DB)

1977-1988: 044 424-0 (Denkmal, Bad Münster am Stein)

1988-2008: 044 424-0 (Unterfränkisches Verkehrsmuseum, Gemünden)

2008-2014: 44 1424 (Industriefördergesellschaft Ingolstadt GmbH)

seit 2014: 44 1424 (Privateigentum, Altenbeken)

Hersteller:

Compagnie de Five (Lille), Baujahr: 1943, Fabriknummer: 5004

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1955-1964: Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1941, Fabriknummer: 25998

(seit 16.12.1955, von Lok ?)

seit 1964: Lokomotivfabrik Borsig (Berlin), Baujahr: 1942, Fabriknummer: 15247

(seit 12.07.1964, von Lok 44 499)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 19xx: SACM - Societè Alsascienne de Constructions Mècaniques (Graffenstaden), Baujahr: 1942, Fabriknummer: 5442

(Typ 2'2' T34, seit ?, von Lok ?)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

01.09.1943

Endabnabnahme:

01.09.1943

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Karlsruhe Rbf: 09.09.1943 - 29.02.1944

Bw Offenburg: 01.03.1944 - 04.08.1947

Bw Kornwestheim: 05.08.1947 - 07.07.1958

PAW Krauss-Maffei: ?.?.1949 - 30.09.1949 (L 4)

AW Offenburg: 13.03.1952 - 21.04.1952 (L 2)

AW Offenburg: 07.11.1952 - 12.12.1952 (L 3mW)

AW Offenburg: 20.07.1954 - 27.08.1954 (L 2)

AW Offenburg: 05.10.1955 - 16.12.1955 (L 4)

Bw Kassel: 08.07.1958 - 03.06.1962

AW Nied: ?.?.1960 - 28.02.1960 (L 2)

Bw Bebra: 04.06.1962 - 21.05.1963

Bw Würzburg: 22.05.1963 - 23.05.1966

AW Nied: ?.?.1964 - 12.07.1964 (L 3)

Bw Schweinfurt: 24.05.1966 - 13.06.1968

Bw Nürnberg Rbf: 14.06.1968 - 23.04.1972

Bw Gelsenkirchen-Bismarck: 24.04.1972 - 25.05.1977

z-Stellung:

25.05.1977

Ausmusterung:

26.05.1977

 

Aktueller Status

Stand:

Juli 2019

Eigentümer:

SHB - Stiftung Historische Bahnbauten (Ludger Guttwein)

Standort:

33184 Altenbeken (Alte Bahnhofstraße)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gutem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Die Lok diente vom 3.November 1977 bis 1988 vor einem Sanatorium in Bad Münster am Stein als Denkmallok. 1988 wurde sie für das Unterfränkische Verkehrsmuseum gekauft und nach Gemünden überführt. Im Juni 2008 wurde die Lok wurde an die Stadt Ingolstadt verkauft. Geplant war eine Aufstellung als Denkmallok in der Nähe des Bahnhofs. Am 20.November 2008 wurde die Lok per Straßentieflader in Gemünden abgeholt und zum Bahnhof Gemünden überstellt. Von dort ging es am 1.März 2009 nach der Aufgleisung auf der Schiene nach Nördlingen zur äußeren Aufarbeitung der Lok. Nach der Restaurierung sollte die Lok nach ursprünglicher Planung Nördlingen im Herbst 2012 wieder verlassen. Im November 2014 wurde die Lok an Privat verkauft und am 14.November 2014 von Nördlingen nach Altenbeken überführt.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

DBBp 4/1979(12,B), em 6/1988(14), EK 10/1988(55), em 9/1990(9,B), EKAsp 1/1994(181), LRS 159/1995(92), em 9/1999(10), EK 5/2005(24), EK 10/2005(27), EK 5/2006(24), LRS-HistTfzge 01/2008(11), DS 6/2008(115), EK 1/2009(22,B), EK 4/2009(25), EK 7/2009(26), EK 8/2012(26,B), LM 10/2014(23), EK 1/2015(28), EK 2/2015(24), EK 9/2017(28,B)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 44 1424 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 03.01.2015, letzte Änderung am 21.12.2020

© EMF 2015-01-03, Version 20