Güterzuglokomotive 44 193

 


Falls Sie eine schöne Standard-Aufnahme dieser Lokomotive zur Verfügung stellen wollen, senden Sie diese bitte an die Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1940-1949: 44 193 (DRB)

1949-1970: 44 193 (DR)

1970-1982: 44 0193-1 (DR)

1982-1984: 44 2193-9 (DR)

1984-1994: 44 2193-9 (VEB Dübern, Betriebsteil Glaswerk Annahütte)

1994-2004: 44 2193-9 (Privateigentum, Leihgabe an Nossener Eisenbahnfreunde)

2004-2022: 44 193 (Privateigentum, Beekbergen)

seit 2022: 44 193 (BEM - Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V.)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1940, Fabriknummer: 2015

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1940-199x: Lokomotivfabrik Krupp (Essen), Baujahr: 1940, Fabriknummer: 2015

(seit 10.08.1940, neu mit 44 193)

seit 199x: ohne Kessel

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

?

 

Lebenslauf

Ablieferung:

27.07.1940

Endabnahme:

21.08.1940

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Erfurt Gbf: 22.08.1940 - 30.03.1945 

 

RAW Meiningen: 17.08.1942 - 12.09.1942 (L 2)

 

RAW Meiningen: 28.08.1943 - 25.09.1943 (L 3oW)

 

RAW Meiningen: 28.07.1944 - 29.08.1944 (L 2)

 

Bw Zeitz: 31.03.1945 - 26.10.1946

 

Bw Erfurt Gbf: 30.12.1945 - 03.07.1946 (L 0)

  

Bw Erfurt Gbf: 27.10.1946 - 22.11.1947 

 

RAW Meiningen: 03.10.1947 - 22.11.1947 (L 3mW)

 

Bw Sangerhausen: 10.12.1947 - 30.08.1957

 

RAW Meiningen: 06.03.1950 - 31.03.1950 (L 4)

 

Raw Meiningen: 03.05.1952 - 06.06.1952 (L 2)

 

Raw Meiningen: 04.04.1953 - 22.05.1953 (L 3mW)          

 

Raw Meiningen: 15.05.1954 - 12.06.1954 (L 2)

 

Raw Meiningen: 30.12.1954 - 17.02.1955 (L 4)

 

Raw Meiningen: 24.08.1956 - 20.09.1956 (L 2)

 

Raw Meiningen: 26.07.1957 - 30.08.1957 (L 2)

 

Bw Nordhausen: 31.08.1957 - 24.07.1965

 

Raw Meiningen: 02.06.1958 - 03.07.1958 (L 3)    

 

Raw Meiningen: 19.01.1959 - 31.03.1959 (L 4)

 

Raw Meiningen: 11.03.1960 - 06.04.1960 (L 2)

 

Raw Meiningen: 22.03.1961 - 27.04.1961 (L 2)

 

Raw Meiningen: 28.03.1962 - 09.05.1962 (L 3)

 

Raw Meiningen: 18.01.1963 - 10.02.1963 (L 2)

 

Raw Meiningen: 06.02.1964 - 21.03.1964 (L 4)

 

Raw Meiningen: 20.05.1965 - 29.06.1965 (L 4 und Umbau auf Ölhauptfeuerung)   

 

Bw Sangerhausen: 25.07.1965 - 02.10.1978

 

Raw Meiningen: 25.07.1966 - 22.08.1966 (L 2)

 

Raw Meiningen: 16.08.1967 - 13.09.1967 (L 2)

 

Raw Meiningen: 15.08.1968 - 16.09.1968 (L 3)

 

Raw Meiningen: 23.10.1969 - 20.11.1969 (L 2)

 

Raw Meiningen: 22.10.1970 - 16.11.1970 (L 2)

 

Raw Meiningen: 17.08.1971 - 17.09.1971 (L 4)

 

Raw Meiningen: 09.04.1973 - 11.05.1973 (L 5)

 

Raw Meiningen: 04.03.1975 - 31.03.1975 (L 6)

 

Raw Meiningen: 05.02.1976 - 27.02.1976 (L 5)

 

Raw Meiningen: 02.12.1977 - 03.01.1978 (L 7)

 

Bw Erfurt: 03.10.1978 - 15.11.1978

 

Bw Meiningen: 16.11.1978 - 13.02.1980

 

Raw Meiningen: 11.01.1980 - 13.02.1980 (L 5)

 

Bw Sangerhausen: 14.02.1980 - 28.06.1982

 

Raw Meiningen: 17.03.1981 - 28.04.1981 (L 6)

 

Raw Meiningen: 25.05.1982 - 28.06.1982 (L 5)

 

Bw Senftenberg: 29.06.1982 - 27.05.1983

 

Bw Elsterwerda: 28.05.1983 - 23.01.1984

 

 

 

z-Stellung:

?

Ausmusterung:

24.01.1984

 

Aktueller Status

Stand:

März 2022

Eigentümer:

BEM - Bayerisches Eisenbahnmuseum e.V.

Standort:

86720 Nördlingen (im ehemaligen Bw, Am Hohen Weg 6)

Zustand / Status:

Rollfähige aber nicht vollständig erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand ohne Kessel und ohne Führerhaus. Die zukünftige Erhaltung des Fahrwerks kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Der Umbau auf Ölhauptfeuerung erfolgte vom 20.Mai 1965 bis 29.Juni 1965. Der Rückumbau auf Kohlefeuerung wurde bis zum 28.Juni 1982 abgeschlossen. Die Lok stand von Januar 1986 bis Oktober 1990 im Glaswerk Annahütte als Dampfspender.

Am 23./24.Oktober 1994 wurde die Lok in ihre Baugruppen zerlegt und auf Eisenbahnwagen verladen nach Nossen überführt. Dort sollte die Lok äußerlich aufgearbeitet werden. Im Juli 2004 wurde das Fahrwerk der Lok vom niederländischen Verein VSM erworben und nach Beekbergen überführt. Der Kessel der Lok wurde bereits vor einigen Jahren nach Rumänien verkauft. Der Tender der Lok steht in Eisenach. Ende 2021 wurde das Fahrwerk der Lok an das BEM nach Nördlingen abgegeben. Am 1.März 2022 erfolgte die Überführung zusammen mit einem Kessel und dem Fahrwerk der 50 3520 per Schwertransport auf der Straße von Beekbergen nach Nördlingen.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

 --

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

LRS 166/1996(107), EK 4/2002(28), EK 6/2004(29), EK 8/2004(28)

Quellen im Internet:

Bilder und Informationen zur 44 193 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Weitere Bilder:

Keine Bilder in der Galerie.

 

Erstellt am 13.03.2022, letzte Änderung am 13.03.2022

© EMF 2022-03-13, Version 4