Güterzuglokomotive 50 3689


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1940-1949: 50 547 (DRB)

1949-1961: 50 547 (DR)

1961-1970: 50 3689 (DR)

1970-1992: 50 3689-2 (DR)

seit 1992: 50 3689 (ÖGEG - Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1940, Fabriknummer: 25766

Umbau:

Raw Stendal vom 14.März 1958 bis 30.Oktober 1961

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1961-19xx: SKL - VEB Schwermaschinenbau "Karl Liebknecht" (Magdeburg-Salbke), Baujahr: 1961, Fabriknummer: 30475

(seit 30.10.1961, Neubaukessel für 50 3689)

?

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

?

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?

Endabnabnahme:

30.10.1961 (als 50 3689)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Minden: 22.08.1940 - ?

Bw Uelzen: ? - 24.10.1943

Bw Salzwedel: 25.10.1943 - 08.02.1946

Bw Oebisfelde: 09.02.1946 - 23.08.1946

Bw Stendal (Kolonne 29): 24.08.1946 - 30.04.1947

Bw Chemnitz Hbf (Kolonne 29): 01.05.1947 - 09.12.1947

Bw Annaberg-Buchholz: 10.12.1947 - 08.09.1948

Bw Aschersleben: 09.09.1948 - 31.10.1952

Bw Berlin-Grunewald: 01.11.1952 - 15.02.1953

Bw Aschersleben: 16.02.1953 - 27.01.1955

Bw Magdeburg-Rothensee: 28.01.1955 - 28.06.1955

Bw Güstrow: 29.06.1955 - 30.10.1961

Raw Stendal: 14.03.1958 - 30.10.1961 (L 4 und Rekonstruktion)

Bw Schwerin: 31.10.1961 - 24.09.1963

Bw Hagenow Land: 25.09.1963 - 06.04.1966

Bw Magdeburg-Buckau: 07.04.1966 - 07.08.1967

Bw Stendal: 08.08.1967 - 08.11.1967

Bw Roßlau: 09.11.1967 - 06.11.1977

Bw Stendal: 07.11.1977 - 04.03.1980

Bw Magdeburg: 05.03.1980 - 17.06.1980

Bw Brandenburg: 18.06.1980 - 13.11.1980

Bw Haldensleben: 14.11.1980 - 22.01.1981

Bw Brandenburg: 23.01.1981 - 17.06.1981

Bw Magdeburg: 18.06.1981 - 18.11.1981

Bw Karl-Marx-Stadt: 19.11.1981 - 31.12.1986

Bw Nossen: 01.01.1987 - 18.01.1987

Bw Reichenbach: 19.01.1987 - 03.07.1992

Raw Meiningen: ? - 23.01.1990 (L 7, als DSp) 

z-Stellung:

?

Ausmusterung: 

03.07.1992 (Bw Reichenbach / Est Zwickau)

 

Aktueller Status

Stand:

Dezember 2017

Eigentümer:

ÖGEG - Österreichische Gesellschaft für Eisenbahngeschichte

Standort:

A-4842 Ampflwang (Österreich)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in mäßigem Zustand (ehemaliger Dampfspender). Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

Der Umbau zur Lok 50 3689 wurde 1961 durchgeführt, seither ist die Lok mit einem Reko-Kessel ausgerüstet (ursprünglicher Kessel: SKL, 1961, 30475). Die Lok war vom 8.November 1967 bis zum 27.Oktober 1977 mit einem Giesl-Flachejektor ausgestattet 

Seit 1992 ist die Lok im Eigentum der ÖGEG. Zusammen mit elf (!) weiteren Dampflokomotiven (01 533, 44 661, 50 1002, 50 3506, 50 3519, 52 8003, 52 8096, 52 8124, 86 056 und 86 501 sowie einer Dampfspeicherlok) ging es vom 2.bis zum 5.Dezember 1992 von Glauchau über Eger, Pilsen und Budweis nach Linz in die neue Heimat der Lokomotiven.  

Untersuchungen als Museumsfahrzeug: 

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EK 2/1993(18), LRS 160/1995(86), LRS 166/1996(108), LR7/1999(13), LM 6/2006(59), LRS-HistTfzge 01/2008(15), EK 12/2017(46), EKSp 1/2019(95)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 50 3689 auf der Seite "Dampflokomotivarchiv.de"

Informationen zur 50 3689 auf der Internetseite "Dampfloks in Österreich - Dampfloks aus Österreich" von Dieter Zoubek

Weitere Bilder:

Keine Bilder in der Galerie.

 

Erstellt am 17.09.2013, letzte Änderung am 11.01.2021

© EMF 2013-09-17, Version 15