Güterzuglokomotive 52 8077


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1943-1949: 52 1454 (DRB)

1949-1963: 52 1454 (DR)

1963-1970: 52 8077 (DR)

1970-1992: 52 8077-1 (DR)

1992-1999: 52 8077 (Privateigentum, Leihgabe an DBK - Dampfbahn Kochertal e.V.)

1999-2020: 52 8077 (Privateigentum, Leihgabe an DBK Historische Eisenbahn e.V.)

seit 2020: 52 8077 (Privateigentum, Gera)

Hersteller:

Maschinenfabrik Esslingen, Baujahr: 1943, Fabriknummer: 4640

Umbau:

Raw Stendal vom 11.Februar 1963 bis 20.März 1963

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1963-1989: VEB Schwermaschinenbau "Karl Liebknecht" (Magdeburg-Salbke), Baujahr: 1962, Fabriknummer: 31099

(seit 20.03.1963, Neubaukessel für 52 8077)

seit 1989: VEB Schwermaschinenbau "Karl Liebknecht" (Magdeburg-Salbke), Baujahr: 1959, Fabriknummer: 29983

(seit 20.01.1989, von Lok 50 3580)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 1989: ?

(Typ 2'2' T30, seit 30.04.1989, von Lok 52 8028)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

?.07.1943 (als 52 1454)

Endabnabnahme:

04.08.1943 (als 52 1454)

02.03.1963 (als 52 8077)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Wittenberg: 05.08.1943 - ?

Raw Zwickau: 15.12.1944 - 17.12.1944 (L 0)

Bw Berlin-Rummelsburg (Kolonne 8): 10.10.1945 - 18.12.1947

Bw Berlin-Karlshorst (Kolonne 2): 19.12.1947 - 30.06.1948

Bw Bitterfeld: 28.04.1949 - 08.02.1963

Raw Stendal: 11.02.1963 - 20.03.1963 (L 4 und Rekonstruktion)

Bw Falkenberg: 21.03.1963 - 29.11.1971

Bw Halle G: 30.11.1971 - 20.10.1972

Bw Röblingen: 21.10.1972 - 21.12.1979

Bw Halle G: 22.12.1979 - 30.06.1980

Bw Röblingen: 01.07.1980 - 21.05.1981

Bw Leipzig-Engelsdorf: 22.05.1981 - 11.11.1991

Raw Meiningen: 05.11.1985 - 23.12.1985 (L 5)

Raw Meiningen: ? - 20.01.1989 (L 6, K 7)

z-Stellung:

12.11.1991

Ausmusterung:

27.04.1992 (Verkauf an Privat)

 

Aktueller Status

Stand:

Dezember 2020

Eigentümer:

Privateigentum

Standort:

07545 Gera (Theaterstraße 50)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

1963 erfolgte der Umbau aus Lok 52 1454.

Seit 27.April 1992 befindet sich die Lok im Besitz der DBK. Erste Station nach der Überführung in den "Westen" war die Rechteckhalle des Bw Heilbronn. Dort wurde die Lok äüßerlich aufgearbeitet und für den Einsatz auf der Strecke Gaildorf West - Untergröningen vorbereitet. Nach dem Fristablauf Ende 1992 wurde die Lok abgestellt. Die Lok trug zeitweise das Schild der Lok 52 8028 auf der Rauchkammertür. Im Jahr 2012 wurde beschlossen, die Lok betriebsfähig aufzuarbeiten. Die Lok wurde durch das DLW Meiningen befundet und zur Aufarbeitung weitgehend zerlegt. Die notwendige Profilierung der Radreifen wurde dann aber nicht mehr in Angriff genommen und auch die weiteren Arbeiten wurden eingestellt. Seit August 2019 steht die Lok zum Verkauf. Im Sommer 2020 wurde die Lok an Privat verkauft. Die zur Aufarbeitung vorbereitete Lok musste noch bis kurz vor Weihnachten 2020 auf den Abtransport aus Crailsheim warten. Am 20.Dezember 2020 ging es für die Lok in ihre Hauptbauteile zerlegt per Schienentransport mit Hilfe der V 100 2084 von Crailsheim nach Gera. In Gera wird über die nächsten Schritte zur möglichen Aufarbeitung der Lok entschieden.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 5/1992(10), LR 8/1992(33f,B), EK 11/1992(26), em 8/1993(11), EKAsp 1/1994(162), LRS 161/1995(104), DS 4/1996(72), LRS-HistTfzge 01/2008(23), EK 8/2019(58), EK 12/2020(25)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 52 8077 auf der Internetseite zur Lok 52 8077

Informationen und Bilder zur 52 8077 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Informationen und Bilder zur 52 8077 auf der Internetseite "Reichsbahndampflok.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 12.02.2017, letzte Änderung am 04.01.2021

© EMF 2017-02-12, Version 16