Güterzuglokomotive 52 8183


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1944-1949: 52 2656 (DRB)

1949-1966: 52 2656 (DR)

1967-1970: 52 8183 (DR)

1970-1992: 52 8183-7 (DR)

seit 1992: 52 8183 (VSE - Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e. V., Schwarzenberg)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1944, Fabriknummer: 27834

Umbau:

Raw Stendal vom 27.November 1966 bis 28.Februar 1967

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1967-1973: VEB Schwermaschinenbau "Karl Liebknecht" (Magdeburg), Baujahr: 1967, Fabriknummer: 34132

(seit 28.02.1967, Neubaukessel für 52 8183)

1973-1976: Raw Halberstadt, Baujahr: 1964, Fabriknummer: 346

(seit 15.05.1973, von Lok 52 8155)

1976-1983: VEB Schwermaschinenbau "Karl Liebknecht" (Magdeburg), Baujahr: 1967, Fabriknummer: 34136

(seit 28.12.1976, von Lok 52 8188)

seit 1983: VEB Schwermaschinenbau "Karl Liebknecht" (Magdeburg), Baujahr: 1964, Fabriknummer: 32311

(seit 25.11.1983, von Lok 52 8085)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 19xx: VEB Schwermaschinenbau "Karl Liebknecht" (Magdeburg), Baujahr: 1967, Fabriknummer: 89

(seit ?, von Lok ?)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

1944 (als 52 2656)

Endabnabnahme:

1944 (als 52 2656)

28.02.1967 (als 52 8183)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Wittenberge: 28.04.1946 - 02.05.1947

Bw Berlin-Karlshorst: 08.06.1947 - 06.05.1950

Bw Berlin-Rummelsburg: 07.05.1950 - 11.07.1950

Bw Wustermark Rbf: 12.07.1950 - 28.02.1967

Raw Stendal: 27.11.1966 - 28.02.1967 (L 4 und Rekonstruktion)

Bw Oebisfelde: 01.03.1967 - 27.06.1967 

Bw Stendal: 28.06.1967 - 11.11.1971

Raw Stendal: 13.05.1968 - 31.05.1968 (L 2)

Raw Stendal: 06.09.1968 - 08.10.1968 (L 0)

Raw Stendal: 18.06.1970 - 16.07.1970 (L 2 / K 3)

Raw Stendal: 10.08.1970 - 20.08.1970 (Nacharbeiten)

Raw Stendal: 20.04.1971 - 20.05.1971 (L 0)

Raw Stendal: 16.07.1971 - 08.08.1971 (L 0)

Bw Oebisfelde: 12.11.1971 - 12.04.1972

Raw Stendal: 20.03.1972 - 12.04.1972 (L 5)

Bw Stendal: 13.04.1972 - 24.05.1977

Raw Stendal: 15.05.1972 - 09.06.1972 (Nacharbeiten)

Raw Stendal: 01.09.1972 - 25.09.1972 (Nacharbeiten)

Raw Stendal: 04.04.1973 - 15.05.1973 (L 7)

Raw Stendal: 21.10.1974 - 11.11.1974 (L 5)

Raw Stendal: 08.04.1975 - 28.04.1975 (L 0)

Raw Stendal: 24.11.1976 - 28.12.1976 (L 6)

Bw Bautzen: 25.05.1977 - 13.12.1982

Bw Bautzen: 07.09.1978 - 12.10.1978 (L 0)

Raw Stendal: 23.05.1979 - 29.06.1979 (L 5)

Bw Bautzen: 30.05.1980 - 29.07.1980 (L 0)

Raw Meiningen: 04.11.1980 - 06.12.1980 (L 7)

Raw Meiningen: 26.04.1982 - 18.05.1982 (L 5)

Bw Kamenz: 14.12.1982 - 30.12.1982

Bw Bautzen: 31.12.1982 - 21.04.1983

Bw Dresden: 28.01.1983 - 02.02.1983 (L 0)

Bw Kamenz: 22.04.1983 - 08.06.1983

Bw Bautzen: 09.06.1983 - 20.08.1986

Raw Meiningen: 25.10.1983 - 25.11.1983 (L 6)

Bw Bautzen: 25.04.1985 - 06.05.1985 (L 0)

Raw Meiningen: 10.10.1985 - 13.11.1985 (L 5)

Bw Zittau: 21.08.1986 - 12.03.1987

Bw Bautzen: 13.03.1987 - 03.06.1987

z-Stellung:

24.07.1987

Ausmusterung:

03.11.1992 (Verkauf)

 

Aktueller Status

Stand:

März 2017

Eigentümer:

VSE - Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde

Standort:

08340 Schwarzenberg (im ehem. Bw)

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in gepflegtem Zustand. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

1967 erfolgte der Umbau aus Lok 52 2656. Vom 31.Mai 1968 bis ? war die Lok mit einem Giesl-Flachejektor ausgerüstet. Am 2.Juni 1987 wurde die Lok in Bautzen abgestellt.

Die Lok stand von 1987 bis 1992 in der Einsatzstelle Bischofswerda abgestellt, wurde am 3.November 1992 zusammen mit der 52 8007 und der 52 8080 nach Schwarzenberg überführt und vom VSE e.V. übernommen. Anschließend erfolgte die äußerliche Aufarbeitung und Komplettierung. Im Herbst 1996 wurde die optisch aufgearbeitete Lok erstmals der Öffentlichkeit präsentiert.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

em 12/1993(20), em 7/1994(11,B), EKAsp 1/1994(97), DS 2/1995(71), LRS 162/1995(100), LRS 3/2002(49,B), LM 8/2002(83), EK 11/2004(31,B), LRS-HistTfzge 01/2008(24), EK 9/2015(27)

Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e.V. [Hrsg.]: Der Schwarzenberger Lokschuppen. Vom sächsischen Heizhaus zum Eisenbahnmuseum (VSE e.V., Dresden 1997)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 52 8183 auf der Internetseite des VSE - Vereins Sächsische Eisenbahnfreunde

Informationen und Bilder zur 52 8183 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Informationen und Bilder zur 52 8183 auf der Internetseite "Reichsbahndampflok.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 25.03.2017, letzte Änderung am 13.11.2020

© EMF 2017-03-25, Version 15