Güterzuglokomotive 52 8147


 

Lokomotivdaten

Bezeichnungen und Eigentümer:

1944-1949: 52 2648 (DRB)

1949-1965: 52 2648 (DR)

1965-1970: 52 8147 (DR)

1970-1993: 52 8147-2 (DR)

1993-2006: 52 8147 (Privateigentum, Denkmal Gasthaus "Quedlinburger Hof", Bahnhofsvorplatz Quedlinburg)

2006-2011: 52 8147 (Privateigentum, Leihgabe an Arbeitskreis Ostertalbahn e. V.)

seit 2011: 52 8147 (Privateigentum, Leihgabe an Historische Eisenbahn Hunsrück e. V.)

Hersteller:

Lokomotivfabrik Henschel (Kassel), Baujahr: 1944, Fabriknummer: 27826

Umbau:

Raw Stendal vom 23.September 1965 bis 19.Oktober 1965

Verzeichnis der eingebauten Kessel:

1965-1977: Raw Halberstadt, Baujahr: 1965, Fabriknummer: 336

(seit 19.10.1965, Neubaukessel für 52 8147)

seit 1978: VEB Schwermaschinenbau "Karl Liebknecht" (Magdeburg), Baujahr: 1966, Fabriknummer: 34120

(seit 26.01.1978, von Lok 52 8171)

Verzeichnis der gekuppelten Tender:

seit 19xx: Raw Stendal, Baujahr: ?, Fabriknummer: 150

(Typ 2'2' T30, seit ?, von Lok ?)

 

Lebenslauf

Ablieferung:

27.01.1944 (als 52 2648)

Endabnahme:

29.01.1944 (als 52 2648)

19.10.1965 (als 52 8147)

Stationierungen und Untersuchungen:

Bw Leipzig Hbf Nord: 18.02.1945 - ?.03.1945

 

Bw Eilenburg: ?.03.1945 - 19.04.1947

 

Bw Merseburg: 20.04.1947 - 11.12.1947

 

Bw Engelsdorf: 12.12.1947 - 18.12.1947

 

Bw Leipzig Hbf Nord: 19.12.1947 - 05.10.1950

 

Bw Engelsdorf: 06.10.1950 - 11.07.1960

 

Bw Merseburg: 12.07.1960 - 19.10.1965

 

Raw Stendal: 23.09.1965 - 19.10.1965 (L 4 und Rekonstruktion)       

 

Bw Falkenberg: 20.10.1965 - 21.11.1968

 

Bw Altenburg: 22.11.1968 - 26.02.1973

 

Bw Falkenberg: 27.02.1973 - 07.06.1973

 

Bw Haldensleben: 08.06.1973 - 08.07.1980

 

Bw Brandenburg: 09.07.1980 - 20.01.1981

 

Bw Haldensleben: 21.01.1981 - 16.06.1988

 

 

 

z-Stellung:

16.06.1988

Ausmusterung:

07.09.1991

 

Aktueller Status

Stand:

April 2017

Eigentümer:

Privateigentum, Leihgabe an Historische Eisenbahn Hunsrück e. V.

Standort:

66629 Freisen-Schwarzerden

Zustand / Status:

Rollfähige und vollständig erhaltene Museumslokomotive in schlechtem Zustand, derzeit in Aufarbeitung. Die zukünftige Erhaltung der Lok kann als gesichert gelten.

Bemerkungen:

1965 erfolgte der Umbau aus Lok 52 2648. Der Rahmen der Lok trägt die Ersatz-Fabriknummer Raw Stendal 121.

Nach einer optischen Aufarbeitung durch Lokschlosser des Bw Halberstadt wurde die Lok am 16.September 1993 mit Hilfe der 50 3708 nach Quedlinburg geschleppt. In Quedlinburg angekommen wurde die Lok mittels eines Krans auf einen Platz vor dem Hotel "Quedlinburger Hof" gestellt. Dort stand die 52er vom 16.September 1993 bis Ende Juni 2006 als Denkmallok auf dem Bahnhofsvorplatz. Seit dem 30.Juni 2006 befindet sich die Lok in Schwarzerden. Die Lok dient als Ersatzteilspender für die in Aufarbeitung befindliche 52 8039.

Untersuchungen als Museumsfahrzeug:

--

 

Quellennachweise

Quellen in Printmedien:

EK 4/1988(43,B), em 6/1993(19), LR 1/1994(47), BW 2/1994(61), em 4/1994(11), LR 5/1994(34,B), LRS 162/1995(98), EK 9/2003(29), EK 6/2005(26), EK 9/2006(24), LRS-HistTfzge 01/2008(24)

Quellen im Internet:

Informationen und Bilder zur 52 8147 auf der Internetseite der HEH

Informationen und Bilder zur 52 8147 auf der Internetseite "Dampflokomotivarchiv.de"

Informationen und Bilder zur 52 8147 auf der Internetseite "Reichsbahndampflok.de"

Weitere Bilder:

 

Erstellt am 02.04.2017, letzte Änderung am 02.04.2022

© EMF 2017-04-02, Version 11